Frankreich 2019, 120 Min.
Regie: Nicolas Boukhrief

Als der kleine Rémi in einem Dorf in den Ardennen verschwindet, stehen alle unter Schock. Schnell ist die Rede von Kindesentführung, plötzlich steht jeder unter Verdacht, der sich anders als sonst verhält. Eine groß angelegte Suchaktion im angrenzenden Wald bleibt ergebnislos. Am dritten Tag nach Rémis Verschwinden muss die Suche wegen eines verheerenden Sturms abgebrochen werden. In diesen drei endlosen Tagen lebt Antoine mit der unerträglichen Angst, entdeckt zu werden. Er ist der Einzige, der weiß, was wirklich geschah.

15 Jahre später. Als Antoine nach seinem Studium zurückkehrt, ist das Dorf kaum verändert. Aber Waldarbeiter haben endlich begonnen, die Sturmschäden zu beseitigen. Aus Angst vor der drohenden Entdeckung fasst Antoine einen fatalen Entschluss.

"Ein exzellent besetzter Psychothriller über Schuld und Sühne, der einem nachhaltig den Atem stocken lässt.“
Bayerischer Rundfunk

»[P]ackende und großartig besetzte Verfilmung des Bestsellers von Pierre Lemaitre. Der Film geht weit über das übliche Thrillerschema hinaus.«
Rheinische Post Online

»Hochspannende zwei Stunden«
Mitteldeutscher Rundfunk

Trailer zu »Drei Tage und ein Leben«

Pressebilder zu »Drei Tage und ein Leben«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Aktuelle Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu kaufen oder zu reservieren.

Vergangene Termine