Alle Veranstaltungen des Queer Film Festivals finden in der Halle der Kulturetage statt.

Montag, 9. März 2020

Home and Native Land- Kurzfilme indigener Filmemacherinnen


Angeregt von einer Textzeile in der Nationalhymne »O Canada« präsentiert das Kurzfilmprogramm acht Kurzfilme indigener Filmemacherinnen. Die Filme stammen alle aus dem Programm des imagineNATIVE Festivals in Toronto, dem weltweit größten Festival für indigene Film- und Medienkunst.

Die Dokumentarfilme, Animationen und experimentellen Arbeiten bieten weibliche Perspektiven auf die komplexen und komplizierten Beziehungen der First Nations, Métis und Inuit zu ihrem Land.

Die Kurzfilme werden im Rahmen des Filmfestivals „CANADA NOW – Festival des kanadischen Films“ gezeigt, das vom 3. Februar bis 9. März in Kooperation mit dem Bundesverband Kommunale Kinos im Cine k stattfindet.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Gleichstellungsbüro der Stadt Oldenburg.

Pressebilder zu »Home and Native Land- Kurzfilme indigener Filmamacherinnen«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine