Das aktuelle Wochenprogramm finden Sie immer Dienstag für die Kinowoche ab Donnerstag.

Großbritannien 2018, 108 MIn.
Regie: Richard Billingham

In einem Vorort von Birmingham am Rande der Gesellschaft wurschtelt sich die Familie Billingham durch ein Leben, das bestimmt wird von Faktoren, die sich ihrer Kontrolle entziehen. In drei Episoden aus diesem Leben werden die mitunter schockierenden und von verstörendem Humor geprägten Erfahrungen einer Kindheit in einer Sozialwohnung im Black Country, dem Schwarzen Land Englands, heraufbeschworen.

Der Spielfilm porträtiert mit leisem Humor und in dokumentarischer Detailschärfe das Leben der Zu-kurz-Gekommenen im englischen „Black Country“ der Thatcher-Ära. Der Fotograf und Allround-Künstler Richard Billingham hat aus den Erinnerungen an seine Kindheit ein Gesamtkunstwerk geschaffen, das mit einer originellen Stil- und Formgebung beeindruckt. Das ist alles andere als Massenware, sondern ein beeindruckender Film mit Aha-Effekt für alle, die sich auf etwas Besonderes einlassen wollen: ein visuelles Statement, das im Gedächtnis haften bleibt.

Die wunderbar unaufdringliche und herzerweichende schauspielerische Leistung Joshua Millards ist herausragend. SCREEN

Fantastische impressionistische Bilder – als habe Terence Davies ein Drehbuch von Ken Loach verfilmt und die Bilder für sich sprechen lassen. Publico

Trailer zu »Ray & Liz (OmU)«

Pressebilder zu »Ray & Liz (OmU)«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine