USA 2018, 118 Min.
Regie: Barry Jenkins

Das letzte Mal als Barry Jenkins einen Film gedreht hat, gewann er drei Oscars, einschließlich jenem für den Besten Film. Zwei Jahre nach „Moonlight“ kehrt er nun zurück. Sein Film fängt die Liebe auf ebenso wunderschöne wie schmerzliche Weise ein. James Baldwins Roman „Beale Street Blues“ eröffnet mit einer Vorbemerkung, die auch in Barry Jenkins‘ Adaption am Anfang steht: „Die Beale Street ist eine Straße in New Orleans, wo mein Vater, wo Louis Armstrong und der Jazz geboren wurde. Jeder in Amerika geborene Schwarze ist in der Beale Street, ist im Schwarzenviertel irgendeiner amerikanischen Stadt geboren (…). Die Beale Street ist unser Erbe.“

Trailer zu »Beale Street«

Pressebilder zu »Beale Street«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine