Dienstag, 30. April 2019

Enjoy Poverty

Niederlande 2008, 90 Min.
Regie: Renzo Martens

Für seine Dokumentation „Enjoy Poverty“ reist der niederländische Künstler und Regisseur Renzo Martens in die Demokratische Republik Kongo und geht die Armutsdebatte in Afrika dort einmal von der anderen Seite an. Er stellt die zunächst zynisch klingende Frage, ob Armut für diesen Kontinent nicht die größte Ressource ist. Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen, wurde aber auch kritisiert für die Reproduktion von Klischees, die doch kritisch hinterfragt werden sollten. Damit wird zugleich eine Problematik sichtbar, die auch bei sozialen Bewegungen und humanitären Hilfsorganisationen eine Rolle spielt.

In den Film einführen wird der Kunsthistoriker und Kurator Dr. Alejandro Daniels. Er wird auch für eine anschließende Diskussion zur Verfügung stehen.

Pressebilder zu »Enjoy Poverty«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Trailer zur Veranstaltung

Vergangene Termine