Mexiko | USA 2018, 135 Min.
Regie: Alfonso Cuarón

OSCAR-Gewinner in den Kategorien: »Beste Regie«, »Bester nicht englischsprachiger Film« und »Beste Kamera«

Cleo und Adela arbeiten für eine Mitteklassefamilie in dem Viertel Roma inMexico City. Sie wird angeführt von Sofia, die sich in Abwesenheit ihres Mannes um die vier Kinder kümmert und einen Weg finden muss, das Leben zu meistern. Cleo selbst erhält erschütternde Nachrichten, die sie die vier Kinder vernachlässigen lässt, obwohl sie ihr längst ans Herz gewachsen sind. Während auf den Straßen bewaffnete Milizen immer öfter mit Studierenden zusammenstoßen, müssen die Frauen, durch verschiedene Klassen getrennt, das Leben gemeinsam meistern.

Roma ist nach Gravity das erste neue Projekt von Alfonso Cuarón. Dass es jetzt bei Netflix gelandet ist, ist einerseits erstaunlich und andererseits ein riesiges Problem. Denn Roma ist ein großer Film. Einer, der ins Kino gehört, auf große Leinwände mit hervorragender Soundtechnik, die Cuaróns meisterlichem Handwerk gerecht werden. Die emotionale Tiefe, die aus jedem perfekt kadrierten und inszenierten Bild kommt, durchströmt das gesamte Werk, das das Publikum berührt und die Herzen hebt. Nur wenige Filme vermögen eine ganze Welt voller Liebe über Zeit und Raum hinaus zu heben und in ihrer ganzen Stärke und Komplexität die Herzen anderer Menschen zu erreichen. Roma ist solch ein Wunder…
kino.de

Roma – der beste und ungewöhnlichste Film des Jahres.
mdr kultur

Roma gewann den Goldenen Löwen in Venedig und ist mit insgesamt zehn Nominierungen einer der Favoriten bei den Oscars.

Trailer zu »Roma«

Pressebilder zu »Roma«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine