Dienstag, 24. Juli 2018

Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Deutschland 2016, 130 Min.
Regie: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser

Sie wollen ihr Zuhause verlassen, um zu entdecken, was Heimat für andere bedeutet: Das junge Paar Patrick und Gwen zieht mit dem Rucksack gen Osten und weiter bis um die Welt.

Die zwei versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben – und nicht zu fliegen. Jeder zurückgelegte Meter soll mit allen Sinnen wahrgenommen, Grenzen sollen ausgetestet und neben dem Verzicht soll auch der Genuss gelernt werden. Bei jedem Schritt wollen Patrick und Gwen spontan und neugierig bleiben. Die beiden sind drei Jahre und 110 Tage unterwegs, bewegen sich ausschließlich als Anhalter fort, ob mit Bus, Zug oder Schiff. Am Ende kommen fast 100.000 Kilometer durch Europa, Asien sowie Nord- und Zentralamerika zusammen. Sie reisen durch Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, Indien, Nepal, das Karakorum-Gebirge, China und die Mongolei. Von Japan mit dem Frachtschiff nach Mexiko und kehren zu dritt zurück.

Die Nächte verbringen Patrick und Gwen meist in ihrem kleinen Zelt. Irgendwo hinter einem Hügel, in einem Feld, in der Steppe. Genau dort, wo ihr Weg sie hinführt. Mit der Geburt ihres Kindes verändert sich die Reise: Sie kaufen einen alten VW-Bus und bauen ihn zu einem kleinen Zuhause um. Der Reiserhythmus verlangsamt sich. Die letzten 1200 Kilometer legen sie zu Fuß zurück. Sie kommen an mit vielen neuen Erfahrungen, Filmmaterial und einem ganz neuen Bild von der Welt.

Tickets fürs Open Air Kino sind ab sofort in der Kulturetage erhältlich.

Trailer zu »Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt«

Pressebilder zu »Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine