Chile 2016, 90 Min.
Regie: Pepa San Martin

Die fast 13-jährige Sara lebt nach der Trennung ihrer Eltern ganz zufrieden mit jüngerer Schwester, Mutter und deren Partnerin zusammen. An gewöhnlichen pubertären Situationen entzündet sich über die Unsicherheiten von Vater und Mutter und unterstützt durch homophobe Gesellschaftsstrukturen ein Sorgerechtsstreit, der das familiäre Gleichgewicht zum Wanken bringt. Saras beobachtender Blick scheint zunehmend der einzig erwachsene, während ihre Welt aus den Fugen gerät.

Trailer zu »Rara«

Pressebilder zu »Rara«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine