Unser reguläres Programm startet am 06. September.

Montag, 7. Dezember 2015

Fremd (mit Regisseurin)

Deutschland | Mali | Algerien | Marokko 2011, 93 Min
Regie: Miriam Faßbender

Wir freuen uns sehr, den Film in Anwesenheit der Regisseurin, Miriam Faßbender, zeigen zu dürfen und laden zu einem Gespräch im Anschluss an den Film ein. Der Eintritt ist frei.

„Fremd“ beschreibt den von der Not diktierten Aufbruch eines jungen Maliers nach Europa. Seit zweieinhalb Jahren ist er unterwegs in eine Welt, in der er nie leben wollte. Der Film sucht die Beweggründe für diese Flucht und gewährt Einblick in die Lebensumstände und den zermürbenden Alltag von Migranten auf ihrem Weg vom subsaharischen Afrika über Algerien und Marokko nach Europa. Er zeigt ihr Leben, das geprägt ist von Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand. Vom Leben als jahrelanger Reisender und vom Überleben in der Fremde.

„Es ist die große Qualität von »Fremd«, dass er dem Publikum einen Zugang zur existenzvernichtenden Dimension dieses Wartens vermittelt. Keinen intellektuell rationalisierenden Zugang, vielmehr einen, der unmittelbar trifft und etwas wach ruft, das im Kontext weltweiter Migrationsbewegung bitter fehlt: Mitgefühl.“ Fluter.de

In Kooperation mit dem BDKJ.

Pressebilder zu »Fremd (mit Regisseurin)«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine