Frankreich/Belgien/Italien 2014, 95 Minuten
Regie: Jean-Pierre Dardenne & Luc Dardenne

In der Firma, in der Sandra arbeitet, gab es eine Abstimmung. Die Wahl war: Jeder verzichtet auf seinen Bonus oder Sandra wird entlassen. Die Meisten haben sich für ihren Bonus entschieden. Als Sandra, die gerade eine schwere Depression hinter sich hat, das erfährt, reißt ihr das den Boden unter den Füßen weg. Aber ihr Mann bedrängt sie, nicht so einfach aufzugeben. Ihre Freundin kann den Boss überzeugen, eine neue Abstimmung am Montag abzuhalten. Sandra hat nun das Wochenende, um all ihre Kolleg_innen aufzusuchen und sie zu bitten, für sie zu stimmen.

Trailer zu »Zwei Tage, eine Nacht«

Pressebilder zu »Zwei Tage, eine Nacht«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine