Frankreich 2017, 102 Min.
Regie: Rachid Hami

Die Karriere des ehemals gefeierten Violinisten Simon ist ins Stocken geraten. Sein neues Projekt: Musikunterricht in einer chaotischen sechsten Klasse in den Pariser Banlieues. Die Schüler sind wild, laut, unbändig und voller Talent. Letzteres hat vor allem der krankhaft schüchterne Arnold. Simon erkennt in ihm einen Rohdiamanten, was ihn auf eine ambitionierte Idee bringt. Er will die Klasse dazu bewegen, in der Philharmonie zu spielen. Ein steiniger Weg, an dessen Ende Simon mehr findet, als er je zu hoffen gewagt hat.

„Ein modernes Großstadtmärchen das in subtilen, kraftvollen Bildern von der Musik als einer Grenzen überwindenden Kraft erzählt. Frankreichs Komödien-Star Kad Merad überzeugt in einer für ihn außergewöhnlich zurückhaltenden Rolle als sensibler Geiger und Musiklehrer Simon, der erkennt, dass Vertrauen, Zusammenhalt und Freude an der Musik wichtiger sind als künstlerische Perfektion. Alfred Renely, der zum ersten Mal vor der Kamera steht, ist eine Entdeckung. Er spielt den unterprivilegierten Jungen mit seltener Hingabe. Ein berührendes Feel-Good-Movie und ein Plädoyer für die integrative Kraft der Musik für die Leinwand.“
programmkino.de

Trailer zu »La Mélodie – Der Klang von Paris«

Pressebilder zu »La Mélodie – Der Klang von Paris«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Aktuelle Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren. Die Online-Reservierung ist bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich.