Deutschland | Türkei 2016, 140 Min.
Regie: Hasim Aydemir

Beruht auf einer wahren Begebenheit.Werdet Zeugen des Widerstandes, den diese Menschen für ihre Freiheit leisteten!

Am 12. September 1980 vollzog der türkische Staat einen Militärputsch, um den Kampf der Kurden für Menschenrechte und Freiheit niederzuschlagen – ihre Existenz, Identität, Sprache und Kultur wurde ihnen verweigert und verbannt. Zehntausende Kurden und Revolutionäre in der Türkei mussten ins Gefängnis. Um ihre Träume und Sehnsüchte zu vernichten, folterte man sie im Gefängnis Nr. 5 von Diyarbakir, der größten Stadt Kurdistans, auf fürchterlichste Weise. Eine Gruppe kurdischer Freiheitskämpfer begann einen noch nie dagewesenen Widerstand gegen die Unterdrücker für ihre Menschenrechte und Freiheit. Ein wichtiger Teil dieses Widerstandes wurde der unbegrenzte Hungerstreik, der am 14. Juli 1982 begann…

Kendi topraklarında varlıkları, kimlikleri, dilleri ve kültürleri yasaklanan Kürtlerin temel insani haklarına ve özgürlüklerine kavuşmak için başlattıkları mücadeleyi boğmak isteyen Türk devleti tarafından 12 Eylül 1980’de askeri faşist bir darbe yapıldı. On binleri aşan Kürt ve Türkiye de yaşayan devrimci demokrat insanlar zindanlara atıldı. Kürdistan’ın en büyük kenti olan Diyarbakır’da ki 5’nolu zindan da Kürt halkının özlemlerini ve hayallerini betona gömmek için Auschwitz’i aratmayan zulüm ve işkence uygulandı. Buna karşı bir grup Kürdistan Özgürlük savaşçısı büyük bir iradeyle Dünyada ki tüm halkların sahip olması gereken temel insani hakları ve özgürlükleri için ölümü göze alıp büyük bir direniş başlattılar. Ve bu direnişin en önemli boyutunu oluşturan 14 Temmuz 1982’de ölüm orucu eylemine başladılar.

Trailer zu »14. Juli«

Pressebilder zu »14. Juli«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.