Programmumstellung: Sie finden immer dienstags die aktuellen Termine für die Kinowoche ab Donnerstag

Dienstag, 24. Januar 2017

Zerkalo / Der Spiegel

UdSSR 1975, 102 Min.
Regie: Andrei Tarkowski

Der Film erzählt in assoziativer Form eine autobiografische Geschichte, die 1930 beginnt und bis in die späten 70er Jahre reicht. Der Protagonist ist ein Mann in den Vierzigern, der Bilanz ziehen will über sein bisheriges Leben. Er versucht zu begreifen, was es an Wertvollem gab und gibt. Es werden nebeneinander drei Geschichten erzählt: Die erste beinhaltet Kindheitserinnerungen, die zweite Chroniken historischer Ereignisse, die unter einem sehr persönlichen Blickwinkel betrachtet werden, und die dritte philosophische Überlegungen, die schließlich eine Synthese des Gezeigten bilden.

»Der Spiegel« ist ein vielschichtiger Film, dessen poetisch-traumhafte Bilderwelt dem Zuschauer noch lange im Gedächtnis bleibt. „Der Spiegel“ ist der am stärksten autobiografisch geprägte Film Tarkowskis, ein verschachteltes, verschlüsseltes Meisterwerk, in dem sein Konzept vom „Film als Bildhauerei aus Zeit“ am deutlichsten wird.

Trailer zu »Zerkalo / Der Spiegel«

Pressebilder zu »Zerkalo / Der Spiegel«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine