Deutschland | Rumänien | Ungarn 2016, 111 Min.
Regie: Anca Miruna Lazarescu

DIE REISE MIT VATER ist eine bewegende Geschichte aus einem bewegten Jahr – 1968. Vor dem Hintergrund des »Prager Frühlings« erzählt sie von Rumäniendeutschen aus Arad (Rumänien) – zwei ungleichen Brüdern und ihrem Vater – die sich auf eine Reise in die DDR begeben. Nach Wunsch des älteren Bruders soll dort durch eine Operation des lebensüberdrüssigen Vaters das Familiengleichgewicht wieder hergestellt werden. Doch als die Grenzen zurück in die CSSR durch sowjetische Panzer geschlossen werden und die Familie sich plötzlich in der BRD wieder findet, stellt sich in der neuen Situation die universelle Frage: Ist das scheinbar zum Greifen nahe persönliche Glück wichtiger als die Familie?

Nach ihrem mit über 80 Preisen ausgezeichneten Kurzfilm SILENT RIVER legt Anca Miruna Lăzărescu mit DIE REISE MIT VATER ihr Spielfilmdebüt vor – ein berührender Film, der auf der Geschichte ihres Vaters beruht.

DIE REISE MIT VATER wurde dieses Jahr auf dem Filmfest München in der Reihe NEUES DEUTSCHES KINO vorgestellt und mit dem Spezialpreis der Förderpreis-Jury für die beste Musik sowie mit einer Lobenden Erwähnung des ONE-FUTURE-PREISES ausgezeichnet.

[…] so schwer alles wiegt, so groß die Kluft ist zwischen Wollen und Dürfen, zwischen West und Ost, zwischen Freiheit und Unterdrückung – Lazarescu gelingt das Kunststück, Leichtigkeit, Humor, Komik hineinzubringen. Ohne die Last dieser Zeit, die Zwänge der Figuren, die Verfasstheit der Charaktere zu denunzieren.

Harald Mühlbeyer, kino-zeit.de

Sehr heiter und imponierend Stilbewusst.
Der Spiegel

Herzenswarm, ungeheuer komisch und tragisch zugleich.
Süddeutsche Zeitung

Trailer zu »Die Reise mit Vater«

Pressebilder zu »Die Reise mit Vater«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.