Irland | GB | Griechenland | Frankreich | Niederlande 2015, 114 Min.
Regie: Yorgos Lanthimos

Eine Gesellschaft in der nahen Zukunft, in der ein Leben zu zweit das oberste Gebot ist. Singles werden verhaftet und in eine Anstalt namens „The Hotel“ gebracht. Dort haben sie genau 45 Tage Zeit, um einen passenden Partner zu finden. Scheitern sie, werden sie in ein Tier ihrer Wahl verwandelt und im Wald ausgesetzt. David (Colin Farrell) gelingt die Flucht aus dem Hotel in den Wald, wo allerdings „The Loners“ das Sagen haben. Das Dogma ihres restriktiven Regimes ist das Alleinsein. Partnerschaften sind streng untersagt. Doch David verliebt sich in eine Frau (Rachel Weisz) – und verstößt damit gegen die Regeln. Mit scharfer Präzision und beißendem Humor erzählt The Lobster seine Geschichte wie eine dunkle, unheimliche Fabel.

Yorgos Lanthimos („Dogtooth“, „Alps“) beweist in seinem ersten englisch-sprachigen Film erneut, dass die derzeit innovativsten Filme Europas aus Griechenland kommen. Voller Witz und mit einer Vielzahl grandioser Einfälle erzählt er eine schwarze Komödie, die Dating-Plattformen und Cocooning ebenso auf den Arm nimmt, wie überzeugte Singles. Internationale Stars wie Colin Farrell, Rachel Weisz, Léa Seydoux oder John C. Reilly spielen bestgelaunt neben großartigen Schauspielerinnen aus Lanthimos' Heimatland wie Ariane Labed oder Angeliki Papoulia.

„Colin Farell ist hervorragend in dieser wahnsinnig komischen und erfrischend eigenartigen Geschichte über Lieben, Einsamkeit und Tiere… Like nothing you have seen before.“
The Telegraph

„Schwärzer als THE LOBSTER kann ein Liebesfilm nicht sein.“
DIE ZEIT

„Kühnheit und Komik des Films suchen ihresgleichen.“
Tagesspiegel.de

„The Lobster“ gewann den Großen Preis der Jury in Cannes 2015.

Trailer zu »The Lobster«

Pressebilder zu »The Lobster«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.