Tunesien 2015, 102 Min.
Regie: Leyla Bouzid

Kurz vor den ersten Protesten des Arabischen Frühlings rebelliert Farah als Sängerin einer Rock-Band gegen einengende gesellschaftliche Strukturen. Die junge Tunesierin, die demnächst Medizin studieren soll, geht aus, probt mit ihrer Band für erste Auftritte und fängt mit einem Bandmitglied eine Liebesbeziehung an – dies alles mit dem Schwung und der Energie der Jugend. Farahs Mutter Hayet versucht ihre Tochter im Zaun zu halten, doch die junge Frau ist kaum zu bändigen – ebensowenig wie ihre FreundInnen und AltersgenossInnen, die von Ben Alis Geheimpolizei unter Druck gesetzt werden. Die Konzerte werden letztlich verboten und Hayet wird gewarnt, dass ihre Tochter Farah in Gefahr sei. Sich an ihre eigene geteilte Lust am Aufbruch und Ausbruch als Teenager erinnernd, beginnt sie nun hartnäckig für ihre Tochter zu kämpfen. Ein explosiver Film.

„Die Tunesierin Leyla Bouzid erzählt die Geschichte der jungen Rebellin mit Feingefühl und einer geteilten Lust am Aufbruch und Ausbruch.“
Walter Ruggle, trigon-film

„Dieser Musikfilm pulsiert derart vor Lebenslust, dass er einfach unbändigen Spass macht.“
Filmbulletin

„Mitreissend ist die Musik, dieser mit traditionellen nordafrikanischen Einflüssen gefärbte Poprock. Und Farah-Darstellerin Baya Medhaffar kommt erfrischend natürlich rüber.“
Radio srf 3

„Die Konzertszenen sind die schönsten des Films: Farah schreit ihre Leidenschaft und ihren Lebenshunger in ihr Publikum – und über die Leinwand hinaus in den Kinosaal.“
Tages-Anzeiger

Trailer zu »As I Open My Eyes«

Pressebilder zu »As I Open My Eyes«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.