USA 2015, 100 Min
Regie: Ana Lily Amirpour

In der iranischen Geisterstadt Bad City gehen seltsame Dinge vor. Hier tummeln sich die Erschöpften und Verbrauchten, Gesetzlose und ihre Opfer, die Wände schwitzen Verbrechen aus ihren Poren. Doch kaum einer, der hier lebt, ahnt, dass in dieser Stadt auch ein stiller Vampir umgeht, ein Vampir auf Rädern. So geht es auch dem jungen, attraktiven Arash. Um die Schulden seines Vaters zu begleichen, muss er seinen geliebten Ford Thunderbird an den verschlagenen Dealer Saeed abtreten. Wütend auf alles und jeden, streift er durch die Straßen und begegnet einem Mädchen, das rätselhaft anziehend ist. Schon bald entdeckt Arash ihr Geheimnis: sie ist ein Vampir. Verhüllt in einen Tschador durchstreift sie Nacht für Nacht die Stadt auf ihrem Skateboard und erleichtert Bad City um so manches widerliche Subjekt. Arash und das namenlose Vampir-Mädchen freunden sich langsam an. Und eine zarte Liebesgeschichte entsteht an einem Ort, an dem eigentlich kein Platz dafür ist.

A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT erzählt von der Liebe in einer hypnotisierenden Zwischenwelt, die mythisch und doch bisher ungekannt ist. In spektakulären Schwarz-Weiß-Bildern gelingt der jungen iranisch-amerikanischen Regisseurin Ana Lily Amirpour ein doppelbödiges und sinnliches Traumspiel voll visueller Kraft und abgründiger Provokationslust.

Nach der Weltpremiere auf dem Sundance Film Festival 2014 wurde A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT bereits mehrfach auf internationalen Filmfestivals nominiert und ausgezeichnet, unter anderem beim renommierten Sitges Film Festival. In den Hauptrollen überzeugen Sheila Vand, bekannt aus ARGO, und der Hamburger Schauspieler Arash Marandi.

»Der Film ist auf Farsi gedreht, aber in der heruntergekommenen kalifornischen Einöde angesiedelt. Allein diese zwei der zahllosen Clashs dieses Films sorgen schon für ein begeisternd befremdliches Zusehen von Sekunde eins bis zum Abspann. A Girl Walks Home Alone At Night ist ein Midnight Movie im besten Sinne, einerseits vollkommen neu, andererseits getränkt in Referenzen, irgendwie Retro also, aber gleichzeitig ein Film, der etwas undeutlich Zukünftiges in sich hat.«
Critic.de

Trailer zu »A Girl Walks Home Alone At Night«

Pressebilder zu »A Girl Walks Home Alone At Night«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.