Montag, 30. November 2015

Duke of Burgundy

Großbritannien 2014, 106 Min
Regie: Peter Strickland

In einem alten herrschaftlichen Haus irgendwo in Europa leben die Insektenforscherinnen Evelyn und Cynthia. Ihre Tage laufen immer nach dem gleichen Muster ab: die strenge Cynthia widmet sich ihrer wissenschaftlichen Arbeit, während Evelyn zu entwürdigenden Tätigkeiten abkommandiert wird. Bald wird klar, dass es sich dabei um das alltägliche erotische Ritual eines Liebespaars handelt. Niemand stört sie in ihrer idyllischen ländlichen Abgeschiedenheit, in der ihre einzigen sozialen Kontakte regelmäßige Vorträge über Schmetterlinge und Grillen vor weiblichem Publikum sind. Doch im Laufe des Herbsts verändert sich das Machtverhältnis zwischen den beiden Frauen und ihre Rollenspiele nehmen die Züge eines subtilen Psychothrillers an. Eines Tages hält sich Cynthia nicht mehr an das verabredete Codewort…

Der britische Filmemacher Peter Strickland wurde 2012 mit seinem hintergründigen Horrorfilm BERBERIAN SOUND STUDIO zu einem Star des europäischen Arthouse-Kinos. Wie sein Vorgänger entwickelt auch DUKE OF BURGUNDY seine sinnliche Faszination vor allem über die Geräusche: das Knarzen der Lederstiefel, das elektrische Knistern der Kleider und Strümpfe, die Geräusche nachtaktiver Insekten. Eine große filmische Fantasie mit subtilen surrealistischen Details, eine Verbeugung vor dem Kino von Jess Franco und Luis Buñuel, eingebettet in malerische Naturaufnahmen, Herbstlicht und 70er-Jahre-Musik. Jetzt schon ein Kultfilm!

Der „Duke of Burgundy“ (hamearis lucina) ist eine Schmetterlingsart, die im Deutschen als „Schlüsselblumen-Würfelfalter“ bezeichnet wird.

»Ein Film, der uns verzaubert, hypnotisiert und wieder an das Kino glauben lässt.«
The Playlist

Trailer zu »Duke of Burgundy«

Pressebilder zu »Duke of Burgundy«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.