Donnerstag, 5. November 2015

Stummfilmkonzert:

12 Euro | ermäßigt 8 Euro | Veranstaltungsort: Alhambra, Tickets nur an der Abendkasse!

Die Umbauarbeiten im Studio dauern leider etwas länger als geplant. Deshalb finde das Stummfilmkonzert im Alhambra​ (Hermannstr. 83, 26135 Oldenburg) statt.

UdSSR 1926, 74 Minuten
Regie: Dziga Vertov

Die belgische Post-Rock Band WE STOOD LIKE KINGS veroffentlicht Ende Oktober ihr zweites Album „USSR 1926“. Wie schon beim Debut „Berlin 1927“ handelt es sich um die Neuvertonung eines Stummfilmklassikers.

Nach Walter Ruttmanns „Berlin – Sinfonie einer Großstadt“ haben sie sich nun „A Sixth Part Of The World“ des russischen Regisseurs Dziga Vertov vorgenommen.

Die Dokumentation zeigt den Lebensstil und die Traditionen der unglaublich vielfaltigen Bevölkerungsgruppen, die in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts die damalige Sowjetunion bewohnten.

Die vier Belgier haben diesem Film nun einen neuen Sound geschenkt und obwohl zwischen Film und Musik fast 90 Jahre liegen, verschmilzt die Asthetik des Films perfekt mit der Musik von WE STOOD LIKE KINGS.

Der wunderbar tragende Sound der Band wandert auf den Pfaden zwischen klassischer Musik und instrumentalem Postrock, zwischen Olafur Arnalds und Sigur Ros, zwischen Godspeed You Black Emperor und Explosions In The Sky und wird vor allem durch das Klavierspiel von Pianistin Judith Hoorens getragen.

Das Album erscheint auf dem Bielefelder Label Kapitan Platte als Doppel-Vinyl, CD und digital. Begleitet wird die Veroffentlichung von einer dreiwöchigen Europatournee durch sieben Länder.

We Stood Like Kings sind im Rahmen ihrer Tournee auch bei uns zu Gast, um die Musik live zum Film zu präsentieren.

Tickets sind nur an der Abendkasse erhältlich. Diese ist ab 18 Uhr im Alhambra geöffnet.

Pressebilder zu »Stummfilmkonzert: "Ein Sechstel der Erde" - live vertont von We Stood Like Kings«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.