Griechenland / Frankreich / Belgien 2014, 124 Minuten
Regie: Panos H. Koutras

Nach dem Tod ihrer albanischen Mutter machen sich der Tagträumer Danny und sein älterer Bruder Odysseas auf, den leiblichen Vater zu finden. Dieser stammt ebenso wie die zwei Brüder aus Griechenland. Doch in ihrem Geburtsland fühlen sich die beiden Brüder wie Fremde. Während der Reise feiert Odysseas seinen achtzehnten Geburtstag, weshalb ihm nun sogar die Abschiebung droht. Die Suche nach einem Stück Heimat und Zugehörigkeit führt Danny und Odysseas durch das ganze Land und lässt sie an verlassenen Orten und in der Gesellschaft skurriler Menschen zu einander finden.

Ein vielschichtiger, bunt sprühender Film, dem die Gradwanderung gelingt, trotz schräger Figuren und skurriler Situationen das Schicksal der beiden Brüder in einem politisch und wirtschaftlich zerrütteten Griechenland realistisch aufzuzeigen. Regisseur Panos H. Koutras wurde in Athen geboren, studierte später an der „London International Film School“ und lebte zeitweise in London und Paris.

XENIA gewann den Publikumspreis des FilmFest Osnabrücks 2014. Die bunte Tragikkomödie schildert die Reise zweier ungleicher Brüder durch Griechenland auf der Suche nach ihrem Vater.

Trailer zu »Xenia«

Pressebilder zu »Xenia«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.