USA 2014, 122 Minuten
Regie: Tommy Lee Jones

Nebraska, Mitte des 19. Jahrhunderts. Mary Bee Cuddy lebt gottesfürchtig und allein in einer kleinen Grenzstadt in den endlosen Weiten des Wilden Westens. Der Kampf gegen die unerbittliche Natur und die Einsamkeit ist für die Frauen der Pioniere hart. Als die drei Farmersfrauen Arabella, Theoline und Gro aus unterschiedlichen Gründen den Verstand verlieren, beauftragt die ärmliche Gemeinde Mary, die drei Frauen zurück in die Zivilisation im Osten zu begleiten, wo sich eine Methodistengemeinde unter der Obhut von Altha Carter um sie kümmern kann. Gleich zu Beginn ihrer Reise trifft sie auf den Outlaw Briggs, dem sie das Leben rettet und gegen Geld das Versprechen abnimmt, sie den kompletten Weg zu begleiten. Auf dem entbehrungsreichen Treck gen Osten trotzen sie Stürmen und lebensgefährlichen Begegnungen mit Siedlern und Indianern und beginnen langsam die Gesellschaft des jeweils anderen zu schätzen. Eines Tages jedoch eskaliert die Situation…

»Eine grandiose Geschichte!«
FAZ

»Ein Frauenwestern insofern, als er das Schicksal der Frauen im Westen ernsthaft in den Blick nimmt. Ein Western aber auch, der sich darüber hinaus wagemutig der menschlichen Schwäche und des existenziellen Scheiterns annimmt. Der Mitgefühl für das Unheldische aufbringt und wahrhaftig bleibt, wo Lügen so viel einfacher wäre.«
Ray Magazin

»Aber The Homesman hat nicht nur ein kluges Drehbuch, schöne weite Bilder und gute Darstellerinnen. Er hat auch Tommy Lee Jones in der Rolle des George Briggs. Der Mann hat ein Gesicht, mit dem allein er schon die Geschichte Amerikas erzählen könnte: gedemütigt, hoffend, mutig, wütend, meist entschlossen verschlossen und nur selten lächelnd, aber einmal auch sehr traurig, bevor er diese Trauer gleich wieder mit Whisky auslöscht.«
Zeit.de

Trailer zu »The Homesman«

Pressebilder zu »The Homesman«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.