Italien/Frankreich 2014, 106 Minuten
Regie: Asia Argento

Aria ist das einsamste Mädchen Roms: Ihr Zuhause gleicht einem Schießstand, auf dem ihre neurotischen Eltern ihre Eitelkeiten abfeuern. Die männermordende Pianistin, hervorragend gespielt von Charlotte Gainsbourg, und der selbstverliebte Filmstar haben die Neunjährige in ihrem Ehekrieg aus den Augen verloren. Während ihre Schwestern mit Liebe überschüttet werden, wird Aria wie ein ungeliebtes Möbelstück hin und her gerückt. In der Schule sieht es nicht anders aus – weder die beste Freundin noch Arias Schwarm erkennen die hilflose Verlorenheit der Außenseiterin. Zurückgewiesen und abgeschoben streunt Aria durch die Stadt und schenkt ihre Liebe einer schwarzen Straßenkatze.

»Wie erlebt ein neunjähriges Mädchen inmitten neurotischer, selbstverliebter Künstlereltern seine Kindheit? An einer Antwort hierauf versucht sich Underground-Ikone Asia Argento. Ihr neuer Film Missverstanden, der bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes in der Reihe Un certain regard gezeigt wurde, erzählt in expressiven Farben, verspielten Einstellungen und unterlegt von einem 80er-Jahre-Soundtrack eine tragikomische, bisweilen anrührende Geschichte. Die junge Hauptdarstellerin Giulia Salerno ist eine Entdeckung, gegen die selbst Gabriel Garko und Charlotte Gainsbourg als heillos zerstrittenes Elternpaar in den Hintergrund treten.«
Programmkino.de

Trailer zu »Missverstanden «

Pressebilder zu »Missverstanden «

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.