07.12.2017

Decolonizing the Cinema?!

Im Juni zeigten Decolonize Bremen die Ausstellung „Homestory Deutschland – Schwarze Biografien in Geschichte und Gegenwart“ im Bremer Rathaus, die Installationen zu dekolonialem Aktivismus und die mobile „Laye Condé Gedenkstätte“ zu Brechmittel-Praxis und Racial Profiling in Deutschland. Diese Intervention in die Unsichtbarmachung von Schwarzer Präsenz und Geschichte war ein großer Erfolg. Die Thematisierung von Rassismus und kolonialen Spuren in Bremen ist damit jedoch nicht abgeschlossen. Decolonize Bremen machen daher weiter mit Veranstaltungen zu gegenwärtigen kolonialen Verstrickungen und Widerständen von Schwarzen Menschen und People of Color.